Rechte frohlocken

Judith Wolter von der rechtsextremistischen und islamophoben, angeblichen „Bürger“-bewegung Pro NRW („Der Islam gehört nicht zu Deutschland“), freut sich über das drohende Aus von MOBIM. Darüber, „dass das Bundesfamilienministerium endlich die finanzielle Fördeung dieser linksagitatorischen Desinformationsstelle eingestellt hat (Meldung auf pro-Denknachnrw.net, 17.1.)
Schon dies sollte Grund genug sein, das MOBIM weiter zu unterstützen. Die Presseerklärung, warum das MOBIM wirklich unverzichtbar ist, findet sich hier: muenstergegennazis.blogsport.de